Waldschutz ist Klimaschutz

Media

Wald retten! Hier und jetzt! Die Zeit läuft!

Noch drei Wochen für 1500 Unterschriften. Bisher sind es gerade mal 230. Dabei steht der schöne Buchenwald auf dem Ettersberg bei Weimar auf dem Spiel.

Die Bürgerinitiative (BI) "proEttersberg" hat sich zusammengeschlossen, um gegen einen weiteren Einsatz von Schwertechnik am Ettersberg vorzugehen - vor allem das Naturschutzgebiet "Prinzenschneise" soll besser geschützt werden. Wir von Greenpeace Jena unterstützen die Forderungen der Bürgeriniative und den Wunsch der Bewirtschaftung nach dem Lübecker Modell. (https://www.greenpeace.de/themen/waelder/oekosiegel-fuer-luebecker-stadt...)

Mit dieser Petition fordert die BI proEttersberg die Entwicklung des Ettersberges als Pilotprojekt "Kulturwald Ettersberg", Ziele sind die:

1. sofortige Einstellung aller Forstarbeiten mit Schwertechnik im FFH-Gebiet "Großer Ettersberg" und Einführung des "Lübecker Modells" mit Entlassung der Naturschutzgebiete "Prinzenschneise", "Rautenschlag" und "Südhang Ettersberg" aus der forstwirtschaftlichen Nutzung

2. Bereitstellung finanzieller Mittel durch die Landesregierung zur Umsetzung durch ThüringenForst

3. naturnahe touristische Entwicklung des Ettersberges aufgrund seiner besonderen historischen und kulturellen Bedeutung (Gedenkstätte Buchenwald und Schloss Ettersburg)

Unter folgendem Link findet Ihr mehr Infos und könnt im Handumdrehen nach einer kurzen Registrierung unterschreiben:

https://petitionen-landtag.thueringen.de/petitions/1302

Bitte unterstützt die Petition bis spätestens 01.10.2017
durch eure elektronische Unterschrift!

Schützen wir gemeinsam den Wald für unsere nachfolgenden Generationen!